IN ASPACH DEM LEBEN ÜBER KUNST BEGEGNEN -

IM DARINGER KUNSTMUSEUM

Seit 16. November 2013 ist das Aspacher Museum ganzjährig jeweils Freitag, Samstag und Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

 

Beeindruckende Kunst wird dort verständlich und menschennah spürbar gemacht für den Besucher. Eine Führung im DARINGER Kunstmuseum Aspach wird zu einem beeindruckenden Erlebnis. "Eine Kunst die man spürt - eine Kunst die berührt", das stellen zufriedene Museumsgäste immer wieder wertschätzend fest.

 

Im Aspacher Kunstmuseum wird das künstlerische Wirken der Künstlerdynastie Daringer den Besucherinnen und Besuchern übersichtlich und ansprechend präsentiert. Der Rundgang beginnt bei den älteren Mitgliedern der Künstlerfamilie: Beim Akademische Kunstmaler Engelbert Daringer (1882 -1966), der u.a. 1945 das Bild der Schutzmantelmadonna am Herz-Mariae Altar im Neuen Dom zu Linz schuf. Bei dessen Neffen Franz Daringer (1908 -1999), welcher als Kirchenmaler und Restaurator in über 150 Kirchen in Ober- und Niederösterreich sowie in Salzburg arbeitete und Otto Daringer (1913 - 1998), ein Holzbildhauer und namhafter Sonnenuhrenbauer. Bei Staffeleien nachempfundenen Pulten können sich Besucherinnen und Besucher beim Blättern in den bereitgestellten Materialien vertiefende Informationen holen. Großteils werden im DARINGER Kunstmuseum allerdings aussagekräftige Skulpturen des Bildhauers Manfred Daringer (1942 - 2009) gezeigt. Präsentiert sind sehr typische Beispiele aus seinem Schaffen in einer anschaulichen thematischen Ordnung. Nicht nur bestimmte Themenkreise werden vorgestellt, mit denen sich der Künstler auseinandergesetzt hat. Auch seine Werke aus unterschiedlichen Schaffensperioden und aus verschiedenen Materialien sind ausgestellt. Persönliche Utensilien wie Notizblock, Stift, Brille und Pfeife bringen uns auch den Menschen Manfred Daringer etwas näher.

 

Im Gegensatz zu vielen anderen Museen ist das Anfassen der meisten Skulpturen und auch das Fotografieren ausdrücklich erlaubt.

 

Die Kunst Manfred Daringers darf im Museum weiterleben, als eine Kunst, die man spürt, von der man berührt wird, die man aber auch berühren darf.So wird Kunst über alle Sinne begreifbar gemacht. Die gesamte Präsentation, die starke Aussagekraft der Kunstwerke und die klaren textlichen Erklärungensprechen die Betrachter im DARINGER Kunstmuseum Aspach bei ihren Gefühlen an.

 

 

MEDIENRAUM

Besonders wertvoll sind auch einige Filme, die Manfred Daringer hinterlassen hat. Als Kernstück im Medienraum ist ein Film in gekürzter Form zu betrachten, in dem Daringer den Weg von der Skizze zur fertigen Skulptur anschaulich erläutert.

VERANSTALTUNGEN

Sa, 19. und So, 20.10.

je 14 - 18 Uhr

Tage der offenen Ateliers in der Höhnharter Straße 35

Please reload